Neue Radio-Handys von Sony Ericsson

Sony Ericsson hat vier neue Einsteigerklassen-Mobiltelefone vorgestellt: Das T280i und das T270i sind in einem Metallgehäuse verarbeitet und beherrschen die gängigen Telefonfunktionen. Das R306i und das R300i heben sich von den üblichen Handys auf den Markt ab, da es Radiolautsprecher und Sendertasten direkt auf der Rückseite des Gerätes eingebaut hat. Alle Mittelwellensender (also nicht nur UKW) lassen sich mit den Handys empfangen.

Das T280i und das T270i soll es bereits für ca. 100, – Euro geben. Die beiden Handymodelle haben ein 1,7 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 128 x 160 Pixeln und einer Farbtiefe von 65.536 Farben. Es spielt MP3-Klingeltöne ab, hat UKW-Radio, eine Bluetooth-Schnitstelle und viele andere Standardfunktionen. Der einzige kleinere Nachteil, das T270i kommt ohne Kamera aus, dafür aber mit XHTML-Browser und Organizer-Funktionen. Der interne Speicher beträgt ca. 10 MByte.

Die T-Serien Handys sind 100 x 45 x 13 mm groß und wiegen 82 Gramm. Sie fungieren als Dual-Badgeräte und funken GSM-Frequenzen in 900 und 1.800. Eine Datenübertragung erfolgt via GPRS. Die Gesprächzeit soll nach Angaben des Herstellers bis zu 7 Stunden halten, die Stand-By-Zeit soll immerhin 12, 5 Tage betragen. Das T270i und das T280i werden vermutlich im ersten Quartal 2008 in den Handel kommen. Das T270i soll 119,- Euro kosten und das T280i bei 129,- Euro.Die Radio-Handys der neuen R-Serie sind überwiegend für Wachstumsmärkte wie z.B. Indien ausgelegt. Sie können neben UKW-Sendern auch Mittelwellen-Stationen erreichen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: